Die Anlage in der Planung

Nachhaltige Entscheidungen, Erfahrung und Know-How

Ganzheitliche Effizienz bereits im Greenfield

Volz-System ist Ihr Partner im Neuanlagenbau. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung im Greenfield. Unser Know-how umfasst sowohl die Fabrik- und Layoutplanung als auch die logistischen Konzepte im Anlagenbau. Wir beraten Ihr Unternehmen umfassend in allen Phasen der Anlagenentwicklung bis zum Anlangenbau mit besonderer Expertise in der Instandhaltung. Lassen Sie sich von uns beraten.

CAPEX-Projekte

Ersatzteilemanagement

Profitieren Sie von unserer Erfahrung bei Projekten im Anlagenbau

Wir beraten Unternehmen bei der Auswahl und Optimierung von Produktionssystemen. Dies umfasst die Fabrikplanung, den Anlagenbau und die Einsatzplanung von Maschinen. Dabei unterstützen wir das Management des Projekts in den einzelnen Phasen und Fachgebieten. Angefangen bei der Leistungsbeschreibung (Pflichtenheft) bis hin zur Inbetriebnahme und Leistungsfahrt (Abnahme). Dies beinhaltet auch die Entwicklung und Umsetzung einer effizienten Strategie für Ihre Instandhaltung sowie der Aufbau- und Ablauforganisation.

  • Das Richtige tun
  • Das Richtige richtig tun
  • Minimieren Sie Ihren Aufwand

Volz-System unterstützt Sie bei der Ausarbeitung des Lasten-/Pflichtenheftes für die Bestellungen des Equipments frühzeitig in der Phase des Anlagenbaus (FEL3-Engineering). Dazu gehört das Pflichtenheft in Form von Stammdaten, Dokumenten und Arbeitsplänen. Ebenso wird bestimmt, in welcher Art und Weise die Übergabe erfolgen soll, wie beispielsweise digital über Datenbanken oder auch analog in Papierform. Die Daten und Informationen werden idealerweise konsolidiert, harmonisiert, klassifiziert und standardisiert eingepflegt.

Greenfield ermöglicht Ihnen die besten Möglichkeiten zur Optimierung

Im Greenfield zukunftsorientierte Entscheidungen treffen

Jedes Unternehmen, jede Fabrik, jede Anlage und jeder Prozess sollte ganzheitlich betrachtet werden. Bereits in der Phase des Neuanlagenbaus ist es wichtig, zukunftsorientiert und mit einem Blick auf die Gesamtkosten (TCO) die richtigen Entscheidungen zu treffen, um nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens zu sichern. Gerade in der Industrie 4.0 sind vernetzte Systeme entscheidend.

Nachhaltiges Front End Loading

Effizienz und Effektivität

Nachhaltiges Front End Loading

Die Phase der projektdefinition ist der erste Schritt zum Erfolg

In der Phase der Projektdefinition (FEL1) unterstützt Sie Volz-System dabei, die Kapazitäten und Verfügbarkeiten Ihrer Anlage zu definieren und daraus effiziente Strategien der Instandhaltung abzuleiten. Auch die nachhaltige Festlegung der Deliverables für FEL1 ist ein wesentlicher Schritt.

Die Phase des Basis Konzepts im Greenfield Projekt entscheidet über Layout und Spezifikationen

In der Phase des Basis Konzepts (FEL 2) unterstützt Sie Volz-System dabei, das passende Layout für Ihre Anlagen auszuwählen und das vorläufige Equipmentdesign und Spezifikationen festzulegen. Auch von der Definition der Engineering Tools und Standards bis zur Implementierung in ein CMMS (z.B. SAP, Maximo, etc.) für die Produktionsphase steht Volz-System an Ihrer Seite. Die strategische Planung hinsichtlich der Life-Cycle-Cost Betrachtung beginnt hier.

Die Basic Construction Design Phase für Ihr Greenfield Projekt fokussiert sich auf Instandhaltbarkeit

In der Phase des Basic Construction Designs (FEL3) unterstützt Sie Volz-System dabei, die Konstruktion der Anlage hinsichtlich zukünftiger Instandhaltbarkeit (Maintainability) optimal zu planen und umzusetzen. Auch das Konzept und die Struktur der Übergabedokumentationen von dem Hersteller/Anlagenbauer zum späteren Betreiber sowie die Implementierung in ein Dokumentationsmanagementsystem spielt hier eine wichtige Rolle.

Effizienz und Effektivität

Die vierte Phase den Greenfield Projektes umfasst das Engineering

In der Phase des Engineerings wird die Umsetzung der Instandhaltbarkeit der Anlage sowie Anschlag- und Transportmöglichkeiten für die Instandhaltung überprüft und optimiert. Volz-System unterstützt Sie bei der Festlegung der Make-or-Buy-Strategie, der Ablauf- und Aufbauorganisation in der Instandhaltung und Produktion sowie den Head Accounts der jeweiligen Abteilung.

Nun folgt die Construction Phase, in der ihre Anlage zukunftsgerichtet neu konzipiert und gebaut wird

In der Phase der Construction liegen bereits die Teile der Anlage vor und werden nun zusammengebaut. Volz-System unterstützt Sie dabei, bereits hier die Planung und Organisation der Ersatzteile, Werkstätten und Tools optimal und zukunftsorientiert umzusetzen, um im operativen Betrieb eine reibungslose Intralogistik zu gewährleisten. Am Ende der Construction Phase stehen wir auch bei der Abnahme der Mechanical Completion (MC) und Anlagenkennzeichnung hinsichtlich der Instandhaltung und Arbeitssicherheit an Ihrer Seite.

In der letzten Phase des Greenfield Projektes wird Ihre Anlage einer Qualitätsprüfung unterzogen

In der Phase des Comissionings werden die Anlagen gereinigt, auf Druck geprüft und mit Wasser getestet (Cold-Comissioning). Danach folgt die Inbetriebnahme und die Produktionshochlaufkurve wird gestartet. Volz-System nimmt Prüf- und Presskreise (Loops) Ihrer Anlage auf und nutzt die Ergebnisse für spätere Instandhaltungsmaßnahmen. Bei kritischem Equipment werden Fingerprints unter Produktionslast aufgenommen, um Maßnahmen des Predictive Maintenance zu planen.

Die Phase der projektdefinition ist der erste Schritt zum Erfolg

In der Phase der Projektdefinition (FEL1) unterstützt Sie Volz-System dabei, die Kapazitäten und Verfügbarkeiten Ihrer Anlage zu definieren und daraus effiziente Strategien der Instandhaltung abzuleiten. Auch die nachhaltige Festlegung der Deliverables für FEL1 ist ein wesentlicher Schritt.

Die vierte Phase den Greenfield Projektes umfasst das Engineering

In der Phase des Engineerings wird die Umsetzung der Instandhaltbarkeit der Anlage sowie Anschlag- und Transportmöglichkeiten für die Instandhaltung überprüft und optimiert. Volz-System unterstützt Sie bei der Festlegung der Make-or-Buy-Strategie, der Ablauf- und Aufbauorganisation in der Instandhaltung und Produktion sowie den Head Accounts der jeweiligen Abteilung.

Die Phase des Basis Konzepts im Greenfield Projekt entscheidet über Layout und Spezifikationen

In der Phase des Basis Konzepts (FEL 2) unterstützt Sie Volz-System dabei, das passende Layout für Ihre Anlagen auszuwählen und das vorläufige Equipmentdesign und Spezifikationen festzulegen. Auch von der Definition der Engineering Tools und Standards bis zur Implementierung in ein CMMS (z.B. SAP, Maximo, etc.) für die Produktionsphase steht Volz-System an Ihrer Seite. Die strategische Planung hinsichtlich der Life-Cycle-Cost Betrachtung beginnt hier.

Nun folgt die Construction Phase, in der ihre Anlage zukunftsgerichtet neu konzipiert und gebaut wird

In der Phase der Construction liegen bereits die Teile der Anlage vor und werden nun zusammengebaut. Volz-System unterstützt Sie dabei, bereits hier die Planung und Organisation der Ersatzteile, Werkstätten und Tools optimal und zukunftsorientiert umzusetzen, um im operativen Betrieb eine reibungslose Intralogistik zu gewährleisten. Am Ende der Construction Phase stehen wir auch bei der Abnahme der Mechanical Completion (MC) und Anlagenkennzeichnung hinsichtlich der Instandhaltung und Arbeitssicherheit an Ihrer Seite.

Die Basic Construction Design Phase für Ihr Greenfield Projekt fokussiert sich auf Instandhaltbarkeit

In der Phase des Basic Construction Designs (FEL3) unterstützt Sie Volz-System dabei, die Konstruktion der Anlage hinsichtlich zukünftiger Instandhaltbarkeit (Maintainability) optimal zu planen und umzusetzen. Auch das Konzept und die Struktur der Übergabedokumentationen von dem Hersteller/Anlagenbauer zum späteren Betreiber sowie die Implementierung in ein Dokumentationsmanagementsystem spielt hier eine wichtige Rolle.

In der letzten Phase des Greenfield Projektes wird Ihre Anlage einer Qualitätsprüfung unterzogen

In der Phase des Comissionings werden die Anlagen gereinigt, auf Druck geprüft und mit Wasser getestet (Cold-Comissioning). Danach folgt die Inbetriebnahme und die Produktionshochlaufkurve wird gestartet. Volz-System nimmt Prüf- und Presskreise (Loops) Ihrer Anlage auf und nutzt die Ergebnisse für spätere Instandhaltungsmaßnahmen. Bei kritischem Equipment werden Fingerprints unter Produktionslast aufgenommen, um Maßnahmen des Predictive Maintenance zu planen.

Meinungen unserer Kunden


Häufig gestellte Fragen unserer Kunden

Was sind die Besonderheiten in einem Greenfield Projekt?

Bei einem Greenfield Projekt wird eine Anlage neu auf der „grünen Wiese“ gebaut. Der Neuanlagenbau durchläuft dabei unterschiedliche Phasen. Angefangen bei der Fabrikplanung spielen bereits unterschiedliche Faktoren eine maßgebliche Rolle, die nicht unbeachtet bleiben sollten. So sind Eigenschaften des Bodens am Standort (z.B. Sumpfgebiet, Erdbebenfaktoren) oder ländertypische bzw. klimabedingte Faktoren bei dem Bau einer neuen Anlage wichtige Designkriterien. Volz-System hat sowohl Erfahrungen in Wüstengebieten als auch in tropischen Ländern.

Die Anlange wird im Greenfield Projekt von Null auf neu konstruiert und gebaut. Diese Freiheit bietet die Chance von Anfang an, nachhaltige Strukturen und Prozesse zu planen. So können auch Voraussetzungen für eine Smart Factory entsprechend der Industrie 4.0 geplant und umgesetzt werden, welche später für die digitale Lebenslaufakte der Anlage inklusive Data Driven Services relevant sind. Gleichzeitig ist die Herausforderung, die Daten und Informationen von Grund auf zu befüllen und den Reifegrad der Daten im Laufe des Greenfield-Projekts zu aktualisieren. Zudem arbeiten verschiedene Fachdisziplinen im Greenfield Hand in Hand, um umfassende und nachhaltige Dokumente und Daten zu entwickeln. Volz-System begleitet Sie in allen Schritten des Greenfields und unterstützt Sie dabei, Ihre Projekte in der vorgegebenen Zeit mit dem vorgegebenen Budget in der definierten Qualität abzuwickeln, damit nach der Leistungsfahrt die Phase des Return on Investments schnellstmöglich beginnen kann.

Warum ist die Integration der Instandhaltung im Greenfield sinnvoll?

Durch den rechtzeitigen Einsatz der Instandhaltungsexpertise können erhebliche Vorteile für die Life Cycle Cost der Anlage und die Kosten des Gesamtprojekts erzielt werden. Denn wenn die Systeme optimal mit konsolidierten, harmonisierten und standardisierten Stammdaten gefüllt und migriert werden, vereinfacht das nicht nur die künftige Instandhaltung, sondern reduziert zusätzlich auch die Kosten und erhöht langfristig die Verfügbarkeiten Ihrer Anlagen. Erfahrungen zeigen, dass eine nachträgliche Füllung der Systeme inklusive Dokumentation bei Anlagen in einer Größenordnung von 300 Millionen Euro ungefähr vier bis sechs Mannjahre benötigt werden. Diesen erheblichen Aufwand können Sie durch geschickte Strategien bereits in der Procurementphase des Greenfields verhindern, indem alle Dokumente, Wartungs- und Inspektionspläne, Sicherheitsinformationen, Arbeitspläne sowie Ersatzteile organisiert im CMMS abrufbar sind. Wir empfehlen, die Instandhaltung spätestens in der Phase FEL 2 (Frond End Loading) einzubinden, da kritisches Equipment oft als sogenanntes „Long Lead Item“ am Ende der FEL 3 Phase bestellt wird. Dann kann die sinnvolle Aufnahme der Stammdaten, die Festlegung der Instandhaltungsstrategie hinsichtlich des Wertstromdesigns, die sogenannte Maintainability (Instandhaltbarkeit) als auch die Make-or-Buy-Strategie optimal definiert und umgesetzt werden.

Anlagenstammdaten wertorientiert und auf Industrie 4.0 optimiert aufnehmen

Meistens wird bei der Abnahme und Inbetriebnahme von Anlagen die Übergabe der Dokumentationen und digitalisierten Daten vernachlässigt. Der Hersteller der Anlage bzw. der Anlagenbauer konzentriert sich vor allem auf die technische Funktionsfähigkeit der Anlagen zum Produktionsstart. Oft ist die Zuständigkeit der Informationen und Daten der Anlagen zwischen dem Anlagenbauer und der Instandhaltung nicht klar zugeordnet. Allerdings sind die Erfassung sowie Datenstruktur der Anlagenstammdaten von essentieller Wichtigkeit, um die Instandhaltung langfristig optimal zu planen und zu steuern. Durch eine vollständige Digitalisierung der Stammdaten in den Phasen des Greenfields können langfristig Kosten gespart werden und eine aufwändige nachträgliche Erfassung umgangen werden.

Die Vorteile einer Datentransparenz sprechen für sich:

  • Optimale Datenstruktur für die Allokation der Kosten
  • Eine übersichtliche Datenstruktur über die Anlagenstruktur
  • Gute Konsolidierung mit anderen Engineering Systemen
  • Optimale Vorrausetzung für Mobile Maintenance und Cloud Lösungen
  • Bessere Planungsmöglichkeiten und Dokumentationen für Wartungen und Inspektionen
  • Kontrolle über die Kosten und vereinfachte Procurementprozesse bis hin zu E-Procurement
  • Planungsgrundlage für Predictive Maintenance-Maßnahmen
  • Vergleichbarkeit der Daten über verschiedene Standorte hinweg

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen